MOXIES HOMEPAGE

alleinfutter und ErgÄnzungsfutter:


Was ist  Alleinfutter und Ergänzungsfutter?

Immer wieder lese ich in Foren, wie hochwertig und gesund einige meinen, ihre Katzen zu ernähren. Viele kennen nicht den Unterschied zwischen Alleinfutter/Hauptfutter und Ergänzungsfutter/Zusatzfutter. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass ein sehr hoher Fleisch/Fischgehalt nur in Ergänzungsfutter zu finden ist.
Viele dieser Futtersorten sehen auf den ersten Blick wie Alleinfuttermittel aus, schönes Döschen und appetitlicher Inhalt. Erst beim genauen Blick auf das Kleingedruckte ist die Aufschrift „Ergänzungsfutter“ oder „Zusatzfutter“ zu finden.

Grundsätzlich sollte man bei hohen Fleischgehalt immer Vorsicht walten lassen.

In Fachgeschäften/Discountern werden viele verschiedene Futtersorten angeboten und es ist häufig sehr schwer, zu erkennen, welche zur alleinigen Ernährung einer Katze geeignet sind.
Hier wird der Unterschied beschrieben, und sie erfahren wie Sie Alleinfutter erkennen und was Sie bei bei der Fütterung mit Ergänzungsfutter beachten müssen.



Alleinfutter:
Alleinfuttermittel erkennet man grundsätzlich daran, dass in diesen Futtern alle Mineralstoffe Vitamine, und andere Inhaltsstoffe in ausreichender Menge/Dosierung  enthalten sind, um eine Katze gesund zu ernähren und mit allen wichtigen Nährstoffen  zu versorgen.
Beachten Sie dabei jedoch, dass einige  Futtermittel zwar als Alleinfutter deklariert sind, aber dennoch nicht alle wichtigen Inhaltsstoffe enthalten.
Es ist wichtig, sich im Hinblick auf die Unterscheidung von Alleinfutter und Ergänzungsfutter nicht allein auf die Deklarationen, sondern auf Hintergrundwissen zu verlassen.

Nur Alleinfutter ist dazu geeignet, Ihre Katze dauerhaft mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen.

Ergänzungsfutter:
Als Ergänzungsfutter werden alle Futtermittel bezeichnet, die nicht so zusammengestellt wurden, dass eine Katze mit allen notwendigen Nährstoffen/Vitaminen  versorgt werden kann.
Ergänzungsfuttermittel enthalten keine oder kaum Vitamine, Mineralstoffe und auch das Verhältnis von Fett zu Fleisch und von Kalzium zu Phosphor stimmt häufig nicht mit dem Bedarf einer Katze überein.

Ergänzungsfutter ist für eine gesunde Katzenernährung nicht notwendig, kann jedoch, vorausgesetzt es verfügt über eine hochwertige Zusammensetzung, ein Alleinfutter ergänzen.
Dabei sollte man   darauf achten, dass die Ernährung mit Ergänzungsfutter nie 20 %  der Gesamtfuttermenge pro Woche übersteigt, dadurch geht  man  sicher, dass Mangelerscheinungen durch diese Art der Fütterung vermieden werden.

Eine Bereicherung des Speiseplans kann jedoch nicht nur mittels Ergänzungsfutter erfolgen. Gekochtes und/oder rohes Fleisch/Fisch ist auch sehr gut geeignet, wobei aber auch in diesem Fall die 20 % Grenze nicht überschritten werden sollte.
Andernfalls müsste das Ergänzungsfutter von Ihnen zusätzlich mit den notwendigen Stoffen angereichert werden.

kugel Nach Oben



taze Katzenfreunde tatze-links