MOXIES HOMEPAGE

Umzug mit Katzen:

Katzen sind territoriale Tiere, d.h. die ihnen vertraute Umgebung ist wichtig für sie.
Aus diesem Grunde und wegen der mit einem Umzug verbundenen Hektik reagieren Katzen schnell gestresst, es sollte daher auch auf ihre Bedürfnisse eingegangen werden.

Um Ihrer Katze die Umzugssituation gänzlich zu ersparen, könnten Sie diese auch vorübergehend zu Freunden oder Verwandten bringen, wenn deren Wohnung Ihrer Katze noch vom letzen Aufenthalt bekannt ist

Da Katzen generell sehr neugierige Tiere sind, lieben sie es,  alles um sie herum zu erforschen. Gerade in den stressigen Umzugstagen gibt es oftmals offene Schranktüren oder halb gefüllte Kartons, in denen sich Katzen gerne verstecken.
Hier muss gut aufgepasst werden, dass Ihre Katze nicht mit eingepackt wird. Einige Katzen werden auch durch die herrschende Hektik stark verunsichert, in dem Fall sind ein paar zusätzliche Streicheleinheiten besonders wichtig.

So erleichtern sie ihrer Katze den Umzug:

Lassen Sie Ihrer Katze solange wie möglich eine ruhige Rückzugsmöglichkeit, z.b.einen separaten Raum oder bei Freigängern draußen in der gewohnten Umgebung.

Erst wenn Sie alles erledigt haben, sollten Sie die Katze in einer sicheren Transportbox mit Decke transportieren.
Bei längeren Strecken (ab ca. 4 Stunden) empfiehlt sich eine größere Box, mit der Möglichkeit einer Nottoilette.

Füttern Sie ihre Katze vor der Fahrt NICHT, auch Katzen kann vom Autofahren schlecht werden.

Bei der Ankunft in der neuen Wohnung sollten Wasser und Futter bereitstehen, sowie einen ungestörten Stellplatz für die Katzentoilette.
Zeigen Sie ihrer Katze diese Orte als erstes und lassen Sie sie dann in Ruhe die neue Umgebung erkunden.

Reinigungsmittel mit Ammoniak riechen für Ihre Katze wie die Urinmarke eines Konkurrenten. Logisch-, dass dort eine Katze, die etwas auf sich hält, drüber markieren muss.
Klären Sie deshalb ab, mit welchen Mitteln Ihre neue Wohnung gereinigt wurde. Vor allem für Bad und Küche werden oftmals ammoniakhaltige Reinigungsmittel verwendet.

Sorgen sie auch im größten Umzugsstress für eine ruhige Rückzugsmöglichkeit ihrer Katze.

Lassen sie ihrer Katze in der neuen Wohnung nach ihrem Katzen Bedürfnis  gewähren.

Es gibt Katzen, die lieben es, wenn es immer wieder neues zu entdecken gibt.

Sorgen sie auf jeden Fall dafür, das in der neuen Wohnung keine Fluchtmöglichkeit besteht (Offene Wohnungs oder Terrassentüre)

Freigänger sollten mindestens 2 Wochen in der Wohnung gehalten werden.
Beobachten sie am Anfang ihre Katze um Notfalls eingreifen zu können.
Sorgen sie dafür, dass der Katze ein Weg in die " sichere" Wohnung offensteht.

Ein guter Moment, die Katze am neuen Ort das erste Mal nach draussen zu lassen, ist Regenwetter. Die wenigsten Katzen mögen dieses Wetter und werden schnell wieder zurückkehren.

kugel Nach Oben



taze Katzenfreunde tatze-links